.
Archiv Vorberichte/Spielberichte 3. Liga

Vorberichte/Spielberichte Landesliga

.

 

 


 

 


 

 


 

Mannschaft

.

Verein

.

Archiv Saison  ab 2006

.

Veranstaltungen

.

Sponsoren

.

Links

 


 



mehr>>>

 


 

 





mehr>>>
 


 

 


 



mehr>>>

 


 


 

 

mehr>>>

 


 

 


..


 

 

zum Archiv>>>

Flyer downloaden>>>
 


 

 


 


 

 


 

 


 

 



 

 


 

In stiller Trauer für 
Karl-Martin Hartung

 


 

Foto: Detlev Keller

 Dionne Visser

 


 

16.02.2017
von Ralf Ohm

 

3. Liga:
Kirchhof setzte sich im Spitzenspiel in Altlandsberg klar durch - und musste doch hart kämpfen


Erleichterung pur nach 31:24

Altlandsberg. Die SG 09 Kirchhof hat auch die hohe Hürde beim MTV Altlandsberg genommen. Und wie! Mit 31:24 (16:12) setzte sich der Zweitliga-Absteiger im Spitzenspiel der 3. Handball-Liga Ost beim bis dahin zu Hause ungeschlagenen Tabellendritten durch - und doch war‘s laut Trainer Denk „ein schweres Stück Arbeit“.

mehr>>>

 


 

Foto: Detlev Keller

 Christin Kühlborn

 


 

18.02.2017
von Ralf Ohm

 

SG lässt im Topspiel nichts anbrennen

Altlandsberg. Die SG 09 Kirchhof bleibt auf Aufstiegskurs. Mit einem 31:24 (16:12)-Erfolg beim MTV Altlandsberg im Spitzenspiel der 3. Handball-Liga Ost brachen die Denk-Schützlinge den Heimnimbus des Tabellendritten. Und schüttelten damit einen Titelkonkurrenten ab.

Nach ausgeglichenem Beginn (6:7 nach 12 Minuten) sorgte ein 4:0-Lauf durch Laura Nolte (Foto: Kasiewicz) , Diana Sabljak (7m) und Dionne Visser (2) frühzeitig für klare Verhältnisse. Allerdings konnten die Gastgeberinnen diesen Rückstand durch ein Tor von Melanie Wüstner kurz vor der Pause noch auf 12:16 verkürzen.

Als die Gäste dann aber von 15:18 (37.) auf 15:22 (41.) davonzogen, war die Vorentscheidung gefallen. Zumal Altlandsberg in dieser Phase zwei Spielerinnen (Christne Miniers und Bernadet Mudri) durch Disqualifikation verlor.

Für die SG 09 trafen Hannah Grothness (1), Danique Boonkampf (3), Laura Nolte (6), Christin Kühlborn (5), Diana Sabljak (7/2), Simone Larsen Poulsen, Rica Wäscher, Dionne Visser (5) und Kim Mai (2).

 


 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

.

>> LIVE TICKER

.

 

Handballzahlen:

 3. Liga

1.

Füchse Berlin Reinickendorf

32:0

2.

SG 09 Kirchhof

30:2

3.

MTV 1860 Altlandsberg

26:6

4.

HSG Blomberg-Lippe II

21:11

5.

SV Germania Fritzlar 1976

20:12

6.

SC Markranstädt

16:16

7.

HC Leipzig II

13:19

8.

Berliner TSC

12:20

9.

Handball Bad Salzuflen

10:20

10.

Frankfurter HC

6:24

11.

HaSpo Bayreuth

2:30

12.

HG Zirndorf

2:30

 

mehr>>>

 


 

 


 

 

 


 


 


 

 

Kirchhof

Im engen Tal des Kehrenbaches, an der Straße, die sich oberhalb Kirchhofs verzweigt und links nach Kehrenbach, rechts im Ohetal nach Günsterode und weiter nach Hessisch Lichtenau führt, liegt vier Kilometer von Melsungen entfernt, umgeben von herrlichem Mischwald, Kirchhof.

Kirchhof wurde im Jahre 1970 nach Melsungen eingegliedert und ist heute Stadtteil von Melsungen.
Schulen, Kindergärten und Sporthallen befinden sich in Melsungen.
Die ärztliche Versorgung wird durch Allgemein- und Fachärzte, Kreiskrankenhaus und Apotheken in der Kernstadt gewährleistet.

Seelsorgerisch wird Kirchhof vom evangelischen und katholischen Pfarramt in Melsungen betreut.

In Kirchhof wohnen heute 560 Bürger und Bürgerinnen.
Ehemals landwirtschaftlich geprägt, ist der Ort heute ein Wohndorf.

Es gibt einen Vollerwerbs-
landwirt, ein Frisörgeschäft,
eine Druckerei, ein Putzer- und Malergeschäft, einen Elektro/Heizungsbaubetrieb,
eine Damenhandball GmbH.
Der überwiegende Teil der Erwerbstätigen arbeitet außerhalb in Melsungen bei der Firma B.Braun Melsungen AG.
In Kirchhof findet man schnell Kontakt und Anschluss. Kirchhof hat eine aktive Dorfgemeinschaft. Das rege Vereinsleben insbesondere der Handballsport werden groß geschrieben.